Wartung und Pflege

Die Eigenschaften all unserer Produkte wirken sich nicht nur auf die Lebensdauer und Farbechtheit aus, ein weiterer Vorteil ergibt sich aus der weniger aufwendigen Pflege und Wartung der Terrasse. Trotz der andauernden Belastung durch Wind und Wetter reicht in der Regel eine halbjährliche Oberflächenreinigung um Ihre Terrasse in Schuss zu halten und vor Fäulnis und verfrühten Abnutzungserscheinungen zu schützen. Wir testen laufend unsere Pflegeprodukte an allen Holzarten und können so optimale Resultate garantieren

Holzreinigung

Das schöne an Holz ist, dass es selbst bei starker Patina nicht an Attraktivität verliert sofern es sauber und gepflegt wirkt. Schmutz hat zudem einen negativen Effekt auf die Rutschfestigkeit und birgt Gefahren..

Grundsätzlich gestaltet sich die Reinigung äußerst unkompliziert:

  • Entfernen Sie grobe Verunreinigungen (Blätter, Moose, Erdflecken, usw.)
  • Bürsten Sie die Oberfläche ab
  • Nun muss das Holz mit Wasser leicht angefeuchtet werden
  • Tragen Sie unser Spezialreinigungsmittel D-Clean auf
  • Spülen Sie es nach einer Einwirkzeit von einer Viertelstunde sorgfältig ab

 

Bürsten steigert die Wirksamkeit und wird empfohlen, sollte das Holz länger als empfohlen nicht gereinigt worden sein. Es wird empfohlen diesen Vorgang mindestens zweimal im Jahr zu wiederholen.

Die Zusammensetzung und Wirkung von D-Clean:

D-Clean basiert auf Natriumpercarbonat und schadet der Umwelt in keinster Weise. Bei Wasserkontakt baut sich das Produkt zu Wasserstoffsuperoxyd (einem Bleichmittel mit Aktivsauerstoff) sowie Natriumcarbonat ab. Das Wasserstoffsuperoxyd wirkt bleichend und entgraut das Holz, das Natriumcarbonat sorgt für einen höheren pH-Wert des Wassers und verstärkt so die Wirkung des Reinigungsmittels.

WPC-Reinigung

Wie werden WPC-Dielen gereinigt?

Terrassen aus WPC können nicht vergrauen, setzen aber wie jedes Material Verschmutzungen an. Für die Reinigung von WPC-Dielen wurde das Produkt D-Compo entwickelt, welches die Reinigung ungemein erleichtert und das Material auffrischt.

Holzentgrauung

Wie kann Holz effektiv entgraut werden?

Die Holzentgrauung ist kein Muss, hilft aber die Holzfläche farblich in ihrem ursprünglichen Farbton zu erhalten. Empfohlen wird eine Entgrauung speziell dann, wenn ein Sättiger auf den Bohlenbelag aufgetragen werden soll, der bereits eine Patina entwickelt hat.

Holz-Entgrauer können selbstverständlich ihre Wirkung nur auf einem vorher gereinigten Holz entfalten.

Pflege > ÖL

Was bewirkt das ölen der Holzdielen?

Wie die Entgrauung ist auch das Ölen nicht unbedingt notwendig, hilft aber die Vergrauung des Holzes zu begrenzen und erleichtert zukünftige Reinigungen aufgrund der wasserabweisenden Wirkung. Zudem wird Flecken und Sprüngen (speziell bei Thermo-Hölzern) vorgebeugt.

Die von uns angebotenen Sättiger in wässriger Phase werden den Vorschriften zu flüchtigen, organischen Verbindungen gerecht. Die Wirkungsdauer des Sättigers hängt von Faktoren wie der Holzart, der Nutzung und der Ausrichtung ab und liegt zwischen zwei und vier Jahren. Die Produkte der Firma grad™ zählen aber in jedem Fall zu den besten am Markt.

Um dies zu bewerkstelligen hat grad in Zusammenarbeit mit Farblabors diverse Produkte geprüft und an die verbauten Holzarten speziell angepasst. Achtung: Öle minderer Qualität haben häufig negative Effekte wie eine sichtbare, ungewollte Abdunklung des Holzes.

Bei waagrecht montierten Latten sind Lasuren, Lacke und filmbildende Produkte unbedingt zu vermeiden, der natürliche Abrieb würde innerhalb kürzester Zeit sichtbare Spuren hinterlassen.